lyzaie

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



* mehr
     Träume
     Geschreibseltes von anderen
     Von Mama für Opa
     Geschreibseltes

* Links
     Anarchy
     Schatzüüüü
     Meine Homepage
     Lilly
     Sai
     Ella
     Milly
     Morgiii
     Hubi's Dummlaber
     Hubi
     Fantasyshop
     Mondlicht
     Shadowwolf






Nachricht von: Hubi

Hast du heute schon zum Mond geschaut? Ich nicht. Langsam finde ich es schade. Manchmal, zu Vollmond, strahlt der Himmel so hell, dass das Tageslicht davor verblasst. Manchmal ist es einfach stumm.
Wenn man es genau nimmt ist der Mond nichts anderes als ein Spiegel, oder? Ja, in diesem schönen philosophischen Sinne spiegelt er Mensches Verlangen nach Wandel, Reife und Neuentdeckung. Für manchen ist es sogar ein Zeichen von starke Sympathie die durch diesen Menschen für einen anderen fließt. Sozusagen ein Seelenspiegel.
Aber nach Philosophie ist mir heute nicht zumute. Was ich eigentlich meine, ist, dass der Mond nur ein Spiegel der Sonne ist. Genau genommen. Das Licht, das wir sehen, wird nur vom Mond reflektiert. Ein Hauch von Tag am anderen Ende der Welt.
Irgendwie juckt das im Kopf, so zu denken. Denn, wenn der Mond das Licht der anderen Seite der Welt spiegelt, spiegelt er denn nicht somit den Tag und auch in gewisser Weise das "Gesicht" der anderen Seite?
Manchmal heißt es, ein Spiegel sei eine Verbindung zu einer anderen Welt. Ein Welt auf der 'anderen' Seite. Demnach wäre der Mond die Verbindung zwischen zwei Welten, die so unendlich fern von einander scheinen. Könnte dieser Mondspiegel denn auch die Menschen beider Seiten verbinden?
Manchmal glaub ich in einer anderen Welt zu sein. Und genau genommen bin ich auf der anderen Seite. 'Dieser' oder der 'anderen' Welt. Reine Ansichtsache.
Vielleicht schau ich heute Nacht zum Mond. Vielleicht seh ich ein Gesicht das ich mag in diesem Spiegel.
Weißt du, dass manche Menschen sagen, Freunde sind der Spiegel deiner selbst?
Und vielleicht seh ich dich ja in ihm spiegeln.
Manchmal muss ich einfach von einer anderen Welt träumen. Manchmal möchte ich die Menschen auf der anderen Seite sehen, wenn ich schon soweit entfernt bin. Manchmal darf ich ein paar dieser Menschen sogar als Freunde sehen. Manchmal darf ich lächeln.
Wenn bei mir der Mond scheint, scheint bei dir die Sonne. So unendlich weit, nicht wahr? Aber wir sehen das selbe Licht, gewisser maßen. Fantastisch, oder? Und das Licht erinnert mich an Freunde.
Ich sollte viel öfter zum Mond schauen. Und nach euch sehen. Immerhin gibt es eine ganze Welt dort oben zu erforschen. Und die will ich nicht verpassen. Jetzt wurd ich doch philosophisch.
Guckst du mit?

Du führst Selbstgespräche. Ich bin garnicht da.
>>18.10.06<<

****************************************

Nachricht von: Hubi

Zorn ward' seiner Welt gewichen
Todschlag sein Verstand beschlichen
Keine Lippe wagt zu berichten
was Wut und Hass des Menschen dichten
...all die schaurig, blind blutigen Geschichten

Wer in ihn gafft durch seinen Blick,
Wird meinen:
"Wahn ist's der Kreature Strick!"

Mit dem grellen Sonnenlicht
Wenn sein ganzer Mut erlischt
Als sich 'Mensch' vom Blute wischt
Sein Hass gleicht einer Scherbensicht
Wo Wahr und Falsch im Zweifel bricht...

Stimmen betten ihn zur Ruh'
"Was du hasst, bist einzig du!"

Schuld ist's dem Mensch, der tödlich weint
Schau' in den Spiegel,
Menschenfeind.

********************************************

Nachricht von: MJay (privat)

Das Leben ist eine Chance - nutze sie.
Das Leben ist Schönheit - bewundere sie.
Das Leben ist Seligkeit - genieße sie.
Das Leben ist ein Traum - mach daraus Wirklichkeit.
Das Leben ist eine Herausforderung - stelle dich ihr.
Das Leben ist Pflicht - erfülle sie.
Das Leben ist ein Spiel - spiele es.
Das Leben ist kostbar - geh sorgfältig damit um.
Das Leben ist Reichtum - bewahre ihn.
Das Leben ist Liebe - erfreue dich an ihr.
Das Leben ist ein Rätsel - durchdringe es.
Das Leben ist ein Versprechen - erfülle es.
Das Leben ist Traurigkeit - überwinde sie.
Das Leben ist eine Hymne - singe sie.
Das Leben ist eine Tragödie - ringe mit ihr.
Das Leben ist ein Abenteuer - wage es.
Das Leben ist Glück - verdiene es.
Das Leben ist das Leben - verteidige es.
Das Leben ist der Anfang - lass es hinder dir.
"Das Leben ist eine Nutte - es liebt dich nicht,es fickt dich trotzdem."
(zitat von einem Freund das sehr treffend ist)
Das Leben ist Krieg - Kämpfe dich hindurch.

************************************************

Nachricht von: Hubi


'Vergangenheit' klirrt Waldes Lippe
Verwundenes wie sein letztes Blatt
An Endlos Zeit vom allein sein satt
Und des Baumes kahle Krone deine Klippe

Der Mond weint tausend kleine Sterne
Das Windphantom schwebt im Geäst
Des Augenblickes Dorn sich in dir fäßt
Verwelkt dein Leben in der Ferne

Doch, Zittert auch nur noch ein Strahl
Wirkt selbst leer die Nostalgie
Bitte, Mensch, vergiss dich nie
Im Morgenkleid wirkt selbst der alte Baum nicht kahl

Drunten im verwelkten Garten
So das Herz in dir klagt sehr
Lauschst dem Tränenstrang, wie Nebel schwer
All die Gestern auf dich warten

Bleib nicht 'Stille'
Flieh vor dem dir geschaffen' Bild
Täusch dich nicht am Lächeln mild
Des Todeswille'

Sei 'Hast'
Wenn du von Krone in den Garten fällst
Vertrau auf 'Phantasie' bevor du zerschellst
An Klippen, die ein Meer, dünner als Erinnerung umfasst

**********************************************

Nachricht von: azarel

Wer kann mir ein Dasein begründen, dass mich am Leben hält?
Wer kann mir eine Liebe nennen, die in mir an langen Tagen unerreicht von Jener schwebt
Die endlos, still und ruhig in meinen Körper leis zusammenfällt
Doch von allen ungeahnt am Längsten lebt

In Träumen lerne ich ganz unbewusst und frei ein Gefühl zu lieben
Dass ich selbst nicht kontrollieren kann
Manchmal wäre ich gern in diesem Traum geblieben
Doch irgendwann fängt auch hier der unbewusste Schein zu trügen an

Doch unsere Träume enden ohne dass sie jemals waren
Sie haben uns in jeden Nächten auch ohne Wort verstanden
Doch nach allen einsamen und ruhigen Jahren
Trete ich hinüber zu mir Unbekannten



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung